Etablierung eines einheitlichen Portfolio-Managements

Nach einer Fusion dreier Kabelnetzbetreiber haben wir einen einheitlichen Prozess zur Bewertung und Priorisierung von Projekten etabliert, um die Projektauswahl und -umsetzung zu optimieren.

Ausgangslage und Zielsetzung

  • Nach einer Konsolidierung dreier Kabelnetzbetreiber ist die Etablierung einer einheitlichen Governance für neue Projekte erforderlich
  • Neue Projekte wurden innerhalb der Geschäftsbereiche gestartet und nicht im Kontext des gesamten Unternehmens in Bezug auf Ressourcen, Kapazitäten und Abhängigkeiten geprüft
  • Hohe Auslastung aller Geschäftsbereiche durch Linientätigkeiten und eine hohe Anzahl an Projekten führten zu Verschiebung von Meilensteinen und Umsetzungen

Vorgehen

  • Etablierung eines unternehmensweiten einheitlichen Prozesses zur Bewertung und Priorisierung von Projekten in Bezug auf den strategischen Fit
  • Überprüfung und Vervollständigung der eingelieferten Projektanträge und Aufbereitung einer Übersicht aller eingereichten Projekte

Ergebnis

  • Dokumentation der Vorgehensweise zur langfristen Implementierung
  • Abfrage von ausführlichen Projektdetails wie Kosten, Umsatz und Gewinn vor Projektstart