Florian Falke

Abwechslungsreich, stetig neue Herausforderungen sowie eine gute Mischung aus Eigenverantwortung und Teamarbeit - so sollte mein erster Job sein!

Während meines Studiums der Betriebswirtschaftslehre in Bayreuth, hat sich mein Wunsch verstärkt nach meinem Abschluss bei einer Unternehmensberatung zu arbeiten. Kaum ein Beruf ist so spannend und bietet die Chance, ein derart vielfältiges Aufgabenspektrum in verschiedenen Industrien in kürzester Zeit kennenzulernen. Aus diesem Grund habe ich die Zeit vor meinem Masterstudium an der Lund School of Economics and Management (Schweden) intensiv dazu genutzt, um erste Erfahrungen in der Unternehmensberatung im Rahmen eines Praktikums bei HPP-Consulting zu sammeln. Während dieser Zeit arbeitete ich mit einem kleinen Team von Beratern an einer Vertriebskanalanalyse für einen international tätigen Automobilhersteller und konnte dort bereits nach kurzer Zeit eigenverantwortlich erste Aufgaben innerhalb des Projektteams übernehmen.

In meinem Praktikum hat mich insbesondere der einzigartige Teamspirit, der kollegiale Umgang mit Kollegen und Partnern, sowie die Möglichkeit innerhalb kürzester Zeit eigenverantwortlich zu arbeiten überzeugt. Diese Aspekte haben mich im Nachhinein auch wesentlich dazu bestärkt mich nach meinem Auslandsstudium in Schweden als Junior Consultant bei HPP-Consulting zu bewerben.

Die Projekte, die ich seither bei HPP begleiten durfte, waren sehr vielfältig und haben mich in kürzester Zeit bereits in verschiedenste Industrien geführt. Von einem der führenden deutschen Kabelnetzbetreiber, bei dem ich bei der Einführung von neuen Produkten und Prozessen maßgeblich beteiligt war, führte mich der Weg zur Begleitung eines internationalen Rollouts eines Vertriebsprojektes für einen international tätigen Automobilhersteller.

Sowohl Vielfalt und Inhalt der Projekte, als auch die Unternehmenskultur an sich bestätigen mich Tag für Tag in meiner Entscheidung für HPP-Consulting. Da ich ein sehr offener und kreativer Mensch bin, ist in meinen Augen eine solch persönliche und kollegiale Atmosphäre, in der nicht Größe und Konformität bestimmt, ein entscheidender Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen großen Strategieberatungen. Darüber hinaus handelt es sich bei HPP um eine vergleichsweise kleine Beratung mit hohem Wachstumsziel, wodurch sich Möglichkeiten der eigenen Weiterentwicklung und des persönlichen Einsatzes bieten, die in größeren Beratungen in dieser Weise nicht gegeben wären. Darunter fällt beispielsweise das Mentoren Programm für jüngere Kollegen, in dem ich mich derzeit engagiere oder aber auch die Möglichkeit im Praktikantenmanagement den Bewerbungs- und Einstellungsprozess der Praktikanten aktiv mitzugestalten.

Sowohl damals als Praktikant als auch auch heute als Senior Consultant fühle ich mich immer wieder in meiner Entscheidung für HPP bestätigt und freue mich auf viele weitere Herausforderungen in spannenden Projekten.